László Maczky

Kühnheit und Dynamik der Formen bannen intensive Energien im Bild. Mit ungewöhnlicher Aufmerksamkeit für kleine Details, Ereignisse, Formen und Muster zeigt Maczky eine konzentrierte Dichte menschlicher Aktionen, ohne den Menschen selbst zu zeigen. Architekturen und Landschaften nähert er sich in nüchtern-sachlicher Sehweise und schafft ein Verständnis für die Dinge durch eine klare Gliederung der Bildstruktur. Es entsteht ein Spannungsfeld zwischen fotografischem Realismus und kalkulierter Künstlichkeit.

1952 geboren, lebt und arbeitet in München und Lovas/Balaton (Ungarn)

Architekturstudium an der Technischen Universität in München

tätig als Architekt am Staatlichen Hochbauamt München und Freising

ab 1972 freies Studium der Fotografie

 Bilder von László Maczky kaufen, mieten
oder für ein Firmen-Event buchen – hier klicken

Auszeichnungen:

1977   1.Preis für Schwarz-Weiß-Fotografie, Ungarisches Kulturinstitut, New York

1992   1.Preis für Fotografie, Firma ACO

 

Ausstellungen (Auswahl):

2006
München, BMW Group und Nexolap GmbH
2007
Balatonalmádi/Ungarn, Balaton Biennale
2008 Balatonalmádi/Ungarn, Stadtgalerie: Retrospektive
München, Kulturreferat, Übelacker-Haus: Schwarz-Weiß-Fotografie
2010
Budapest, Galerie Kolta für zeitgenössische Fotografie: Unterwegs
2012 Ulft/NL, Kunstmesse Huntenkunst
München, Ungarisches Generalkonsulat (E)
2013 Brüssel, Studio DVO (E)

 

www.fotoart.maczky.eu